Psychiater, Psychotherapeut, Neurologe – Dortmund

Aktuelles

1.11.2020

Inzwischen hat sich die Situation bezüglich der Corona Pandemie wieder verschärft. Daher gibt es folgende Hinweise für unsere Patienten:

Als erstes der Hinweis: Sollten Sie das Aufsuchen der Praxis trotz aller unserer Massnahmen scheuen, nutzen Sie die Möglichkeit der Videosprechstunde! Das ist möglich, wenn Sie innerhalb der letzten 6 Quartale schon einmal bei uns waren. Aktuell sind Videoprechstunden nur für Herrn Paolini möglich. Sie können einen bereits bestehenden Termin einfach in eine Videosprechstunde umwandeln. Dies fragen Sie bitte telefonisch oder über die E-Mail-Adresse:

anfrage [at] federlein-paolini.de

an. In der unten stehenden Aktualisierung vom 18.3.20 habe ich Ihnen das Vorgehen zur Videosprechstunde erläutert.

Dann sind mit aktuellem Beschluss der kassenärztlichen Bundesvereinigung sind nun seit 2.11.20 wieder telefonische Sprechstunden erlaubt. Auch die Möglichkeit ohne weiteres Rezepte oder andere Verordnungen per Post zu zusenden, sind zeitlich befristet möglich. Auch hier gilt: Dies gilt nur für bereits bekannte Patienten, die innerhalb eines der letzten 6 Quartale mindestens einmal bei uns persönlich vorstellig waren

Ziel der Massnahmen ist es, möglichst wenige Kontakte in der Praxis zu erzeugen. Der persönliche Kontakt ist auf Dauer nicht ersetzbar und uns auch immer noch die liebste Form des Kontaktes, aber im Moment gilt es, möglichst clever mit der Situation umzugehen.

Bitte beachten Sie (aus aktuellem Anlass): Jegliche andere Form der Nachfrage oder gar die Übermittlung von Patientendaten ist über die o.g. Email-Adresse nicht möglich. Entsprechende E-Mails werden aus Datenschutzrechtlichen Gründen unverzüglich gelöscht und können nicht beantwortet werden. Hierfür nutzen Sie bitte die telefonsiche Kontaktmöglichkeit.

Mit den besten Wünschen für Ihre seelische und körperliche Gesundheit verbleiben wir für heute mit freundlichen Grüßen, Ihr Praxisteam

3.8.2020

Inzwischen sind einige Sonderregelungen wegen der Corona-Pandemie wieder zurück genommen worden:

Telefonische Behandlung ist nicht mehr möglich. Videosprechstunden sind nur bei bereits bekannten Patientinnen und Patienten möglich und müssen gesondert angefragt werden. Sie können das per Telefon oder auch per Mail anfragen. Hierzu haben wir weiterhin die E-Mail-Adresse anfrage[at]federlein-paolini.de frei geschaltet. Wir bitten sie, diese Adresse ausschliesslich zur Anfrage einer Videosprechstunde zu verwenden. Alle anderen Anfragen bitte weiterhin ausschliesslich per Telefon.

In der Praxis gelten weiterhin die Abstandsregelungen, Desinfektionsmöglichkeiten und -erfordernisse wie auch schon bisher. Wir bitten Sie, dies auch weiterhin ernst zu nehmen. Der Zutritt zur Praxis ist nur mit Mund-Nase-Schutz erlaubt, in Ausnahemfällen akzeptieren wir auch ein Visier. BEides muss ordnungsgemäss getragen werden (d.h. beim Mund-Nase- Schutz, dass auch die Nase abdeckt sein muss).

23.04.2020

Nachtrag Telefonische Konsultationen / Videosprechstunde zu Zeiten der Corona-Pandemie

Liebe Patientinnen und Patienten,

Sollten Sie als hier bekannter Mensch bereits Termine bei uns haben, können Sie diese auch in einen Termin mit Videosprechstunde und – aktuell erst einmal befristet bis zum 30.6.20 – auch in eine telefonische Sprechstunde umändern. Auch hierzu benutzen Sie bitte die Anfrage Möglichkeit wie in der Aktualisierung vom 21.4. beschrieben.

Wir weisen aber darauf hin, dass wir im Moment eine gute Lösung zur Einhaltung der Abstandsregeln in der Praxis gefunden haben. Der Einlass ist beschränkt auf eine bestimmte Personenanzahl. Sollten Sie dies wünschen können wir Sie auch gerne per Handy im Auto wartend aufrufen. Sollten Sie aber zu große Bedenken wegen der Corona-Pandemie haben z.B. weil Sie zu einer Risikogruppe gehören, können Sie den Termin auch ohne persönlichen Kontakt wahr nehmen wie beshrieben.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Praxisteam

21.4.2020

Aktuelles zum Thema Corona-Pandemie / Telefonische Konsultationen

Liebe Patientinnen und Patienten,

Neben der unten aufgeführten Möglichkeit der Videosprechstunde ist es nun aufgrund der Pandemie auch möglich eine telefonische Sprechstunde anzubieten. Dies gilt erst einmal für die Zeit bis zum 30.6.2020 und gilt für bereits hier bekannte Patienten. Ein Einlesen der Karte ist weiterhin wünschenswert, aber im Moment für Patientinnen und Patienten nicht zwingend erforderlich, die in einem der beiden letzten Quartale bereits hier ihre Karte haben einlesen lassen. Dies gilt auch für die Ausstellung von Rezepten.

Zur Anmeldung für die telefonische Sprechstunde /Videosprechstunde:

Bitte rufen Sie uns an oder richten Sie Ihre Anfrage zur Durchführung einer telefonischen Sprechstunde oder der Videosprechstunde an die Adresse:

anfrage[at]federlein-paolini.de

Bitte hinterlassen Sie in jedem Fall eine Telefonnummer, da wir Ihre Anfrage ausschliesslich telefonisch beantworten. Beachten Sie, dass wir in der Regel innerhalb von 2 Werktagen antworten. Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für Ihre Gesundheit!

Ihr Praxisteam der Praxis Federlein und Paolini

______________________________________________________________________________

18.03.2020

Aktuelles zum Thema Corona-Pandemie / VIDEOSPRECHSTUNDE

Liebe Patientinnen und Patienten,

Aktuell haben wir zu unseren üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Sollten sie Husten oder Fieber haben, nehmen Sie bitte ausschließlich telefonisch mit uns Kontakt auf und betreten die Praxis bitte nicht. Auch sollten Sie vermeiden, die Praxis zu betreten, wenn Sie zu Risikogruppen gehören.

Des Weiteren bitten wir Sie, auch in der Praxis möglichst auf die Mindestabstände zu achten. In unserem Wartezimmer haben wir bereits die Anzahl der Sitzgelegenheiten so reduziert, dass die Abstände hier gewährleistet sind.

Sollte es voll sein, warten Sie bitte draußen oder im Auto, wir können Sie dann ggfs. über das Handy aufrufen.

VIDEOSPRECHSTUNDE

Versuchsweise bieten wir Ihnen zur Vermeidung eines persönlichen Kontaktes eine Videosprechstunde an. Dies gilt in der Testphase nur für Patienten von Herrn Paolini.

Sie benötigen einen Internetzugang über Handy, Laptop oder PC mit auf Sie gerichteter Kamera, Lautsprechern bzw. Kopfhörern und Mikrofon sowie die Möglichkeit eine sms zu empfangen.

Sie brauchen keine App, keine gesonderte Software bzw. kein zusätzliches Programm. Das Videogespräch läuft auf ihrem Browser. (Dazu wird jedoch der Browser Chrome oder Safari angeraten, der Internet Explorer oder Microsoft Edge sind laut Videodienstanbieter nicht geeignet. Das können wir durch Versuch bestätigen)

Vorgehensweise:

Sie erhalten bei unseren medizinischen Fachangestellten  einen Termin zur Video­sprech­stunde. Per SMS erhalten Sie dann auf Ihr mobiles Gerät eine Terminbestätigung mit einem Einwahlcode. Diesen geben Sie auf der Seite:

https://clickdoc.elvi.de/#/

zusammen mit Ihrem Namen ein. Sie sollten den „Login für Gäste“ anwählen und nach der Eingabe noch die Nutzungsbedingungen akzeptieren.

Es werden dann verschiedene Berechtigungen erfragt (Benachrichtigung anzeigen, Mikrofon verwenden, Kamera verwenden), die Sie bitte alle bestätigen. Es erfolgt dann ein Systemcheck (Kamera, Ton und Internetverbindung), hierzu bitte auf „los geht´s“ klicken

Sie kommen dann in einen virtuellen Warteraum, der Behandler wird informiert, dass Sie bereit sind. Sie werden dann  (möglicherweise mit Wartezeit, wie im echten Wartezimmer) direkt zum Gespräch mit dem Behandler aufgerufen.

Das Gespräch über den zur Verfügung gestellten Zugang erfüllt höchste Sicherheitsstandards sowie alle Vorgaben der Krankenkassen insbesondere auch in Bezug auf Datenschutz und die Datensicherheit. Sollten noch weitere Personen im Raum sein, müssen diese namentlich vorgestellt werden. Es ist untersagt, Aufzeichnungen vom Gespräch zu erstellen, für beide Seiten!

Alles Gute wünscht Ihnen Ihr Praxisteam!

——————————————————————————————————————–

01.12.2019

Liebe Patientinnen und Patienten,
wir möchten Sie über Neuerungen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) informieren.

Schon länger gibt es die Terminservicestelle, die eine fachärztliche Behandlung innerhalb von 4-6 Wochen gewährleisten soll (angestoßen durch den Hausarzt mit einem Code). Hierfür haben wir bereits Zeiten eingerichtet.
Nun wurden wir per Gesetz dazu verpflichtet offene Sprechstunden bereit zu stellen, in denen Patienten sich ohne Termin vorstellen können. Wir rechnen mit einem starken Andrang. Da sich durch die Einführung des Gesetzes nicht automatisch die Ressourcen erhöhen, stehen wir vor einem Dilemma. Wir werden nicht alle Menschen behandeln können, die sich in der freien Sprechstunde vorstellen und müssen möglicherweise Angebote für unsere Stammpatienten (z.B. Einholung von Vorbefunden, Unterstützung bei Ambulanzterminen usw.) einschränken. Das ist auch für uns sehr unangenehm und wir bitten um Verständnis.

Zur freien Sprechstunde:
• Die freie Sprechstunde dient der gezielten Abklärung von akut aufgetretenen Beschwerden (unter ca. 2 Wochen) ggfs. mit Zusatzuntersuchungen, akuten Krankenhauseinweisungen oder die Besprechung von Behandlungsoptionen.
• Auch Patienten aus unserem Patientenstamm können sich bei akuten Beschwerden in der freien Sprechstunde vorstellen
• Wir können keine Vorbefunde für Sie anfordern, bitte bringen Sie diese mit. Möglicherweise müssten Sie bei Fehlen der Befunde zu einem späteren Zeitpunkt wieder kommen.
=> Eine Übernahme in unseren Patientenstamm, also eine Weiterbehandlung von Neupatienten durch unsere Praxis ist in der Regel nicht möglich. Hierzu ist ein regulärer Termin erforderlich.

Die freie Sprechstunde ist NICHT vorgesehen für
• Einen Facharztwechsel
• Zur Einholung einer Zweitmeinung
• Zur Fortführung einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung („gelber Schein“)

Es handelt sich also um eine eng auf das akut aufgetretene Symptom ausgerichtete Beratung. Eine Weiterbehandlung können wir in aller Regel nicht gewährleisten. Es geht ausschließlich um eine Beratung bzw. Einleitung akuter Maßnahmen (Stationäre Einweisung etc.). Dies wird möglicherweise zu Unzufriedenheit führen und ist auch für uns wenig erfreulich. Wir bitten um Verständnis und bemühen uns auch weiterhin um eine gute Versorgung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Gemeinschaftspraxis Dr. Federlein / Paolini